Spielhallenbezogene Länderregelungen

Der am 1. Juli 2012 in Kraft getretene Glücksspieländerungsstaatsvertrag (GlüStV 2012) beinhaltete im siebten Abschnitt erstmalig Vorschriften zu Spielhallen (Mindestabstandgebot, Verbot von Mehrfachkonzessionen etc., §§ 24 - 26 GlüStV 2012). Dieser bildet die Basis für die heute in allen Bundesländern geltenden spielhallenbezogenen Länderregelungen.

Die am 1. Juli 2021 in Kraft getretene Neuregulierung des Glücksspielwesens (Glücksspielstaatsvertrag - GlüStV 2021) enthält erstmals deutliche Veränderungen in Richtung qualitative Glücksspielregulierung. Für das gewerbliche Automatenspiel sind hervorzuheben: 

  • Einführung eines spielformübergreifenden bundesweiten Sperrsystems (§ 2 Abs. 3 und 4 i.V.m. §§ 8 – 8d GlüStV 2021) 
  • Öffnungsklausel zum Verbot von Mehrfachkonzessionen im Spielhallenbereich (§ 29 Abs. 4 GlüStV 2021) 

Dahingegen blieben §§ 24 – 26 GlüStV 2021 inhaltlich unverändert zum GlüStV 2012. Derzeit werden in den Bundesländern die jeweiligen spielhallenbezogenen Länderregelungen entsprechend geändert und an die Neuregelungen im GlüStV 2021 angepasst. In acht Bundesländern (Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen) sind Anpassungsgesetze bereits verabschiedet und in Kraft getreten. Mit Ausnahme von Berlin und Hamburg findet in diesen Ländern auch § 29 Abs. 4 GlüStV 2021 in unterschiedlicher Ausgestaltung Anwendung. Zum Teil befinden sich Entwürfe im Gesetzgebungsverfahren (z.B. Sachsen) oder es sind Übergangsregelungen für Mehrfachkonzessionen geschaffen worden (Hessen, Niedersachsen). Der Umsetzungsprozess ist also noch nicht abgeschlossen. Wie viele Bundesländer am Ende von der an qualitative Voraussetzungen geknüpften Öffnungsklausel gemäß § 29 Abs. 4 GlüStV 2021 Gebrauch machen, bleibt abzuwarten.

Landesglücksspielgesetz (LGlüG) - aktuelle Lesefassung

Die spielhallenbezogenen Regelungen im LGlüG wurden zuletzt geändert durch Gesetz vom
1. Dezember 2015. 

Anwendungshinweise des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft zum LGlüG für den Bereich der Spielhallen vom 11. Dezember 2015

Konzept zur Einführung einer landesweiten Sperrdatei für Spielhallen, in Drs. 16/698 vom
5. Oktober 2016

Gesetz zur Ausführung des Staatsvertrages zum Glücksspielwesen in Deutschland (AGGlüStV) - aktuelle Lesefassung

Die spielhallenbezogenen Regelungen im AG GlüStV wurden zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. Juni 2021. 

Anwendungshinweise zum Bayerischen AGGlüStV des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr vom 16. Dezember 2016

Vollzugshinweise zum Glücksspielrecht 2021 des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration

Spielhallengesetz Berlin (SpielhG BE) - aktuelle Lesefassung

SpielhG BE wurde zuletzt geändert durch Gesetz vom 14. September 2021. 

Verordnung zur Ausführung des SpielhG BE (SpielhGV) - aktuelle Lesefassung

Mindestabstandsumsetzungsgesetz (MindAbstUmsG) - aktuelle Lesefassung

Ausführungsgesetz zum GlüStV (GlüStVtrAG BE) - aktuelle Lesefassung

Brandenburgisches Spielhallengesetz (BbgSpielhG) - aktuelle Lesefassung

BbgSpielhG wurde neu gefasst durch Gesetz vom 23. Juni 2021. 

Spielhallensozialkonzeptverordnung (SpielhSozV) - aktuelle Lesefassung

  • Verordnung über Inhalt und Form des Sozialkonzeptes und der Anerkennung von Schulungsangeboten zur Früherkennung beim gewerblichen Spiel in Spielhallen (SpielhSozV) vom 22. Oktober 2014 veröffentlicht im GVBl. II Nr. 79 vom 28. Oktober 2014

Bremisches Spielhallengesetz (BremSpielhG) - aktuelle Lesefassung

BremSpielhG wurde zuletzt inhaltlich geändert durch Gesetz vom 25. November 2014, die Änderung vom 20. Oktober 2020 beinhaltet lediglich Änderungen von Zuständigkeiten.  

  • BremSpielhG vom 17. Mai 2011 
    • GBL Nr. 25 vom 19. Mai 2011, S. 327 f.  
    • Drs. 17/1736 vom 5. April 2011
  • Gesetz zur Neuregelung des Glücksspielrechts vom 12. Juni 2012 
    • GBL. Nr. 19 vom 26. Juni 2012, S. 261 ff., Art. 3 beinhaltet eine Änderung des BremSpielhG
    • Drs. 18/329 vom 3. April 2012 (Auszug)
  • Gesetz zur Änderung des BremSpielhG und des Bremischen Abgabengesetzes vom 
    25. November 2014 

Hamburgisches Spielhallengesetz (HmbSpielhG) - aktuelle Lesefassung

HmbSpielhG wurde zuletzt geändert durch Gesetz vom 17. Februar 2021.  

Hamburgische Spielerschutzverordnung (HmbSpielSchuVO)  - aktuelle Lesefassung

HambSpielSchuVO vom 19. November 2013 veröffentlicht im GVBL. Nr. 47 vom 
29. November 2013
, S. 465 ff.

Hamburgische Spielhallen-Weiterbetriebserlaubnisverordnung (SpielhWeiterbetrErlVO) - aktuelle Lesefassung  

SpielhWeiterbetrErlVO vom 20. September 2016 veröffentlicht im GVBL. Nr. 39 vom 
27. September 2016, S. 445 ff.

Information über Erlaubnisverfahren für Bestandsspielhallen zum 1. Juli 2017

Hamburgisches Glücksspieländerungsstaatsvertrags-Ausführungsgesetz zum GlüStV (HmbGlüÄndStVAG) - aktuelle Lesefassung

Hessisches Spielhallengesetz (HessSpielhG) - aktuelle Lesefassung

HessSpielhG wurde zuletzt geändert durch Gesetz vom 17. Juni 2021. 

Erlass mit Übergangsregelung für Verbundspielhallen des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport vom 24. September 2021

Verbindliche Ausführungsbestimmungen zu § 2 Abs. 2 HessSpielhG vom 17. August 2016

Vollzugshinweise zum HessSpielhG vom April 2013

Hessisches Glücksspielgesetz (HGlüG) - aktuelle Lesefassung

Glücksspielstaatsvertragsausführungsgesetz (GlüStVAG M-V) - aktuelle Lesefassung 

Die spielhallenbezogenen Regelungen im GlüStVAG M-V wurden zuletzt geändert durch Gesetz vom 21. Juni 2021. 

  • Gesetz zur Änderung glücksspielrechtlicher Vorschriften vom 22. Juni 2012 
    • GVBL. Nr. 10 vom 29. Juni 2012, S. 232 ff.
    • Drs. 6/553 vom 3. April 2012 (Auszug)
  • Zweites Gesetz zur Änderung des GlüStVAG M-V vom 13. Dezember 2013 
    • GVBL. Nr. 22 vom 30. Dezember 2013, S. 690  
    • Drs. 6/2202 vom 16. September 2013
  • Gesetz zur Neufassung des GlüStVAG M-V und Änderung FTG M-V vom 21. Juni 2021 
    • GVBL. Nr. 43 vom 28. Juni 2021, S. 1010 ff., Art. 1 beinhaltet eine Änderung des GlüStVAG M-V  
    • Drs. 7/5972 vom 24. März 2021

Verordnung zur Ausgestaltung der Übergangsregelung für Verbundspielhallen (VerbSphVO M-V) - aktuelle Lesefassung
GVBL. Nr. 62 vom 7. Oktober 2021, S. 1354-1355

Niedersächsisches Glücksspielgesetz (NGlüSpG) - aktuelle Lesefassung

NGlüSpG wurde zuletzt geändert durch Gesetz vom 10. Juni 2021.  

Ausführungsgesetz NRW Glücksspielstaatsvertrag (AG GlüStV NRW) - aktuelle Lesefassung 

Die spielhallenbezogenen Regelungen im AG GlüStV NRW (Teil 6, §§ 16 – 18) wurden zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. Juni 2021. 

Verordnung über die Anforderungen an den Sachkundenachweis und die besonderen Schulungen des Personals von Spielhallen im Land NRW (Sachkundenachweis und Schulungsverordnung NRW - SuSchVO NRW) - aktuelle Lesefassung

Anwendungshinweise des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen: (1) Erlass – Regelungen zu Spielhallen vom 30. April 2013 sowie (2) Erlass – Erteilung einer Erlaubnis nach dem Ende der Übergangsfrist für Spielhallen vom 10. Mai 2016 und ergänzender Erlass vom 6. November 2017

Hinweise des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen betreffend Vollzug des § 1 SpielV – Geeignetheitsbestätigungen des Aufstellungsortes für Geldspielgeräte vom  9. November 2017

Landesglücksspielgesetz (LGlüG) - aktuelle Lesefassung

LGlüG zuletzt geändert durch Gesetz vom 22. Juni 2021. 

  • Landesglücksspielgesetz (LGlüG) vom 22. Juni 2012 
    • GVBL. Nr. 9 vom 28. Juni 2012, S. 166 ff.
    • Drs. 16/1179 vom 24. April 2012 (Auszug)
  • Erstes Landesgesetz zur Änderung des LGlüG vom 18. August 2015 
  • Landesgesetz zu dem 2. GlüÄndStV und zur Änderung des LGlüG vom 18. Dezember 2017 
    • GVBL. Nr. 18 vom 20. Dezember 2017, S. 333 ff.  
    • Drs. 17/4564 vom 15. November 2017
  • Zweites Landesgesetz zur Änderung des LGlüG vom 22. Juni 2021 
    • GVBL. Nr. 29 vom 29. Juni 2021, S. 413 ff.  
    • Drs. 18/134 vom 2. Juni 2021

Saarländisches Spielhallengesetz (SSpielhG) - aktuelle Lesefassung

SSpielhG wurde bisher nicht geändert. 

Anwendungshinweise zu § 12 SSpielhG – Übergangsregelungen und Härtefallklauseln vom
7. Juni 2016

Anwendungshinweise zu §§ 2, 3, 12 SSpielhG – Auswahlentscheidungen unter dem Aspekt konkurrierender Anträge, Stand: 26. Oktober 2017

Sächsisches Ausführungsgesetz zum GlüStV (SächsGlüStVAG) - aktuelle Lesefassung

SächsGlüStVAG zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 20. August 2020. 

  • Gesetz zum 1. GlüÄndStV, zum GKL Staatsvertrag und zur Änderung des SächsGlüStVAG sowie weiterer Gesetze vom 14. Juni 2012 
    • GVBL. Nr. 9 vom 23. Juni 2012, S. 270 ff.
    • Drs. 5/8722 vom 29. März 2012 und Drs. 5/9367 vom 13. Juni 2012 (Auszüge) 
  • Gesetz zur Änderung glücksspielrechtlicher Vorschriften vom 7. Dezember 2016 
    • GVBL. Nr. 16 vom 30. Dezember 2016, S. 650 f.  
    • Drs. 6/4785 vom 5. April 2016
  • Gesetz zur Änderung des SächsGlüStVAG vom 20. August 2020 
    • GVBL. Nr. 27 vom 18. September 2020, S. 486-488  
    • Drs. 7/873 vom 18. Dezember 2019 und Drs. 7/3097 vom 10. Juli 2020
  • Gesetz zur Änderung landesrechtlicher Vorschriften an den GlüStV 2021 - Entwurf 
    • Art. 1 beinhaltet Änderungen des SächsGlüStVAG  
    • Drs. 7/6895 vom 23. Juni 2021

Weitere wichtige Informationen auf der Homepage des Freistaates Sachsen unter den Fachthemen Geldwäscheprävention und Glücksspielrecht.

Spielhallengesetz Sachsen-Anhalt (SpielhG LSA) - aktuelle Lesefassung

SpielhG LSA zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. September 2020. 

  • Zweites Gesetz zur Änderung glücksspielrechtlicher Vorschriften vom 25. Juni 2012 
    • GVBL. Nr. 14 vom 27. Juni 2012, S. 212 ff.; Inkrafttreten am 1. Juli 2012, Art. 4 beinhaltet das SSpielhG
    • Drs. 6/914 vom 13. März 2012 (Auszug)
  • Gesetz im Zusammenhang mit Anpassung Datenschutzrecht vom 23. September 2020, Art. 4 beinhaltet Änderung SpielhG LSA in § 7 SSpielhG (Wort: "Dateisystemen") 
    • GVBL. Nr. 33 vom 29. September 2020, S. 546  
    • Drs. 7/6026 vom 29. April 2020 (Auszug)

Glücksspielgesetz Sachsen-Anhalt (GlüG LSA) - aktuelle Lesefassung

GlüG LSA zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. April 2021.

  • Gesetz zur Änderung des Glücksspielgesetzes vom 25. September 2020 
    • GVBL. Nr. 34 vom 30. September 2020, S. 561 f.; Inkrafttreten am 1. Oktober 2020
    • Drs. 7/6097 vom 28. Mai 2020 und Drs. 7/6529 vom 1. September 2020
  • Viertes Gesetz zur Änderung glücksspielrechtlicher Vorschriften vom 23. April 2021 
    • GVBL. Nr. 17 vom 27. April 2021, S. 160.; Art. 2 beinhaltet Änderung GlüG LSA; Inkrafttreten am 1. Juli 2021
    • Drs. 7/7170 vom 27. Januar 2021

Spielhallengesetz (SpielhG) - aktuelle Lesefassung

SpielhG wurde zuletzt inhaltlich geändert durch Gesetz vom 11. Juni 2014, die Änderung vom
12. November 2014 beinhaltete lediglich eine Folgeänderung (Verweisung) aufgrund der Verfassungsänderungen.

  • SpielhG vom 17. April 2012 
    • GVBL. Nr. 7 vom 26. April 2012, S. 431 ff.
    • Drs. 17/1934 vom 4. November 2011
  • Gesetz zur Änderung des Spielhallengesetzes vom 11. Juni 2014 
    • GVBL. Nr. 6 vom 26. Juni 2014, S. 101 ff.  
    • Drs. 18/1874 vom 8. Mai 2014 (Beschlussempfehlung Wirtschaftsausschuss)
  • Gesetz zur Änderung der Verfassung vom 12. November 2014 – Art. 2 Nr. 17, GVBl. Nr. 12 vom 27. November 2014, S. 328 ff.
  • Gesetz zur Errichtung und zum Betrieb von Spielhallen in Schleswig-Holstein (SpielhG) - Entwurf 

Gesetz zur Ausführung des Ersten Staatsvertrages zum Glücksspielwesen in Deutschland (Erster GlüÄndStV AG) - aktuelle Lesefassung

Der Erste GlüÄndStV AG wurde zuletzt durch Gesetz vom 13. Januar 2020 geändert. Für den Bereich des gewerblichen Geldspiels (Spielhallen) relevante Änderungen: 

  • Gesetz zur Änderung glücksspielrechtlicher Gesetze vom 1. Februar 2013 
    • GVBl. Nr. 3 vom 7. Februar 2013, S. 64 ff., Art. 1 beinhaltet das Erste GlüÄndStV AG 
    • GVBl. Nr. 3 vom 7. Februar 2013, S. 69, Art. 4 beinhaltet die Aufhebung des Glücksspielgesetzes  
  • Gesetz zur Änderung glücksspielrechtlicher Vorschriften vom 20. Januar 2016  

Thüringer Spielhallengesetz (ThürSpielhallenG) - aktuelle Lesefassung

ThürSpielhallenG wurde zuletzt geändert durch Gesetz vom 14. Juli 2021

Thüringer Gaststättengesetz (ThürGastG) - aktuelle Lesefassung 

 

Suche nach …